In den Startlöchern: Neuer Ausbildungsjahrgang in Sicht!

Der Countdown für die Startwoche 2022 läuft. 503 Azubis und dual Studierende werden am 1. August bei der Deutschen Bank und bei der Postbank ins Berufsleben starten, und überall in den Berufsausbildungsteams in den Regionen und in der Zentrale laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Neugierig auf das, was kommt? Vorfreude? Kathi und Katharina erzählen, wie sie sich auf den neuen Auszubildendenjahrgang vorbereiten.

#dbKarrierestart
#dbAusbildung
#dbDualesStudium

Information, Networking, Teambuilding, fachliche Einstimmung und – nicht zuletzt – Spaß. Das alles und noch viel mehr erwartet den neuen Ausbildungsjahrgang zur Einstimmung auf den Start ins Berufsleben. Auch in diesem Jahr wird die Startwoche hybrid durchgeführt, und die Nachwuchstalente dürfen sich auf einen bunten Mix aus Online-Trainings und Live-Tagen vor Ort freuen. Mittendrin im Orga-Team ist unsere DB-Insiderin Katharina, die als Ausbilderin sowohl an der konzeptionellen Vorbereitung wie auch an der Durchführung beteiligt ist. Auch Insiderin Kathi wird als Ausbildungsbeauftragte (ABB) in ihrer Filiale in Hannover einen Teil der Startwoche mitgestalten. Welche Erwartungen haben beide für die Startwoche? Und: Was sind die größten Herausforderungen? Wir haben nachgefragt.

Worauf freut ihr euch am meisten?

Katharina: „Viele der Azubis und dual Studierenden, die in meiner Region starten, kenne ich schon vom Bewerbungsprozess, und es ist immer wieder spannend, die jungen Leute wiederzusehen und als Mitarbeiter*innen begrüßen zu dürfen.“

Kathi: „Ich freu mich einfach darauf, die neuen Auszubildenden und Studierenden kennenzulernen. Üblicherweise lernen wir die neuen Nachwuchstalente, die in unserer Filiale starten, schon vor dem offiziellen Start kennen. Besonders gespannt bin ich darauf zu sehen, wie die Neuen sich bei uns einleben und weiterentwickeln.“

Wie erlebst du aus Ausbildersicht die Startwoche und was sind die größten Herausforderungen?

Katharina: „Die Startwoche ist jedes Jahr auch für uns als Berufsausbildungsteam ein echtes Highlight, aber eben auch eine große Herausforderung. Es sind so viele Details, die vor dem Start einer so großen Gruppe zu beachten sind. Alles muss ineinandergreifen, und man spürt überall, dass es jetzt in die letzte Phase geht. Überall wird gewuselt und gewirbelt. Schon im Orga-Team sind zehn Kolleg*innen beteiligt, die den Ablauf planen, die Materialien erstellen, Technik vorbereiten, etc. Und an den PCs und vor Ort kommen noch einmal 35 Ausbilder*innen dazu, die dann während der Startwoche die Trainings durchführen und erste Ansprechpartner*innen für unsere Neuen sind. Jedes Jahr entwickeln wir unsere Trainings weiter und aktualisieren die Lernmaterialien. Alle Auszubildenden und dual Studierenden erhalten zum Start ein „Startpaket“ mit wichtigen Informationen und Hinweisen, die ihnen bei ihrem Start nützlich sind. Darüber hinaus erhält jede*r eine Umhängetasche mit weiteren nützlichen Inhalten.“

...und wie bereitest du dich als Ausbildungsbeauftragte vor Ort auf die Startwoche vor?

Kathi: „Auch für uns in der Filiale ist der Start einer Auszubildenden oder Studierenden immer ein Highlight und als ABB ist es mir wichtig, dass ich mein Wissen und meine Vorgehensweise vor dem Start noch einmal update. Wie Katharina sagt: Es gibt immer wieder Neuerungen in den Trainings, fachlich, aber auch methodisch. Und ich will eine gute Ansprechpartnerin sein und den Nachwuchskräften einen Mehrwert in der Filiale bieten. Vor dem ersten Tag bereite ich immer einen Tisch für den/die Starter*in vor, stellte die „Banktasche“ mit den notwendigen Infomaterialien bereit. Am ersten August werde ich „unseren“ Auszubildenden am Empfang persönlich begrüßen – ich denke, das hilft dabei, sich willkommen und wertgeschätzt zu fühlen. Unser Filial- oder Teamleiter übernimmt dann den offiziellen Teil der Begrüßung. Da die Startwoche auch in diesem Jahr weitgehend digital stattfindet, versuchen wir alle die wenigen Welcome-Stunden in der Filiale besonders aufregend und spannend zu gestalten.“

Gibt es einen Startwoche-Baustein, der dir besonders am Herzen liegt oder dir besonders Spaß macht?

Katharina: „Mir macht die ganze Woche immer viel Spaß, aber wenn ich mich für eine Sache entscheiden müsste, dann sind es die Kennenlernsequenzen. Es ist total interessant, noch mehr von den neuen Nachwuchskräften zu erfahren, und an der einen oder anderen Stelle gibt es auch immer ein paar Überraschungen. Besonders wichtig ist mir darüber hinaus aber auch, dass die Azubis und dual Studierenden einen rundum gelungen Start haben und mit einem guten Gefühl in ihre Ausbildung starten können.“

Kathi: „Meine eigene Ausbildung ist ja noch gar nicht so lange her und ich erinnere mich noch gut an meine eigene Startwoche. Wie aufgeregt und neugierig ich war, wie ungeduldig - und wie viel Motivation für meine Arbeit ich aus dieser Woche mit genommen habe. Ich möchte diese Stimmung auch in meiner Rolle als Ausbildungsbeauftragte an den neuen Jahrgang weitergeben. Das ist mir ein echtes Anliegen! Die Bank bietet so viele Möglichkeiten – und als Auszubildender kann man so viel mitnehmen.“

Übrigens:

Liveberichte und Informationen direkt aus der Startwoche 2022 mit vielen Eindrücken und POVs gibt es ab dem 1. August täglich auf unserem Instagram-Kanal Vorbeischauen lohnt sich!