Frauen im Banking

Mehr Rückenwind für Ihre beruflichen und persönlichen Ziele

Die Deutsche Bank ist bunt und lebendig. In einer Welt, die sich ständig verändert, sehen wir unsere Verantwortung darin, diesen Wandel aktiv und positiv mitzugestalten. Bei uns arbeiten Mitarbeiter*innen aus mehr als 140 Ländern. Diese Vielfalt macht uns stark – und deswegen wünschen wir uns noch mehr kluge, motivierte und neugierige Mitarbeiterinnen, die ihren Blickwinkel einbringen und Spaß daran haben, die Zukunft der Bankenwelt mitzugestalten. Lassen Sie sich von uns überraschen.

Mentoring – Orientation – Networking – Advance

Mit MONA Wege öffnen

MONA ist ein Mentoringprogramm für Studentinnen. Der Name ist Programm und steht für Mentoring, Orientation, Networking und Advance. Mit MONA richten wir uns an Studentinnen, die Spaß daran haben, neue Chancen zu entdecken und bereits während des Studiums ganz viel Inspiration und persönliche Stärke für den Karriereeinstieg sammeln möchten. Ein Jahr lang stehen Sie in lockerem Kontakt mit unserer Bank - sei es im regelmäßigen Austausch mit Ihrer persönlichen Mentorin oder durch die Teilnahme an (virtuellen) Trainings und Veranstaltungen zur Erweiterung Ihres eigenen Netzwerks. Sie knüpfen Kontakte zu anderen Mentees, Trainees unserer Bank und Ansprechpartner*innen aus verschiedenen Bereichen.

Die Termine finden im monatlichen Rhythmus statt und werden virtuell durchgeführt. Ihr eigener Aufwand ist damit planbar und liegt bei maximal einem Tag pro Monat.

Wie können Sie Ihre persönlichen Stärken weiterentwickeln und für Ihren beruflichen Erfolg nutzen? Wie stellen Sie sich die „typische“ Bankerin vor? Wie verläuft ein erfolgreicher Karriereweg?  Worauf kommt es an? Die Vielfalt der MONA-Formate und Inhalte erweitern Ihren Blick und liefern Ihnen viele Inspirationen und Ideen für Ihre weitere Entwicklung. Sie gewinnen überraschende Einblicke in spannende Karrierewege und in die vielen Facetten der Bankenwelt. Beim Zusammentreffen mit Frauen, die ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit Ihnen teilen, bei Skill-Trainings, Diskussionen und kleinen Workshops erhalten Sie kreative Anregungen, um Ihren eigenen Weg in ein erfolgreiches und erfülltes Berufsleben zu finden. MONA hilft Ihnen dabei, sich selbst zu entdecken. Die Fülle von unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen, die unsere Mentorinnen, und Trainees und weitere Mitarbeiter*innen  mit ihrer Persönlichkeit in MONA einbringen, vermitteln Ihnen ein buntes Bild der fast unbegrenzten Möglichkeiten – in unserer Bank oder wo auch immer Sie Ihre Zukunft sehen. Im Austausch mit Ihrer Mentorin lernen Sie die Vielfalt der Bankenwelt kennen und erhalten jede Menge hilfreiche Tipps für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Kurz gesagt: Mit MONA gewinnen Sie mit minimalen Zeitaufwand quasi „nebenbei“ maximal viel Rückenwind für Ihre beruflichen Pläne..

„Mit MONA möchten wir noch mehr junge Frauen für einen Einstieg ins Bankgeschäft begeistern. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass auch talentierte und kluge Frauen sich häufig schwer damit tun, eigene Ziele und Projekte offensiv zu vertreten. Deshalb ist mir MONA auch ein persönliches Anliegen. Es soll junge Frauen dazu ermutigen, ihre Ziele selbstbewusst und kreativ umzusetzen.”

Hanna Hallegger
Programm Managerin MONA

Tipp: In der Podcast-Reihe „career to go” von Studydrive berichtet Iulia (Analystin in der Corporate Bank und MONA-Mentorin) über ihre persönlichen Erfahrungen als Mentee und als Mentorin. Einfach mal reinhören.

Ihr Mentoringprogramm, Ihre Vorteile

  • Regelmäßiger Austausch mit Ihrer persönlichen Mentorin.
  • Virtuelle Veranstaltungen mit Einblicken in die Tätigkeitsfelder eines globalen Konzerns
  • Networking, Tipps, Inspirationen
  • Trainingsbausteine zur Erweiterung Ihres persönlichen Skillsets
  • Überschaubarer Zeitaufwand, vielfältiger Nutzen

Ihr Weg zu uns

MONA unterstützt Sie dabei, Ihre berufliche Zukunft zu planen und sich darauf vorzubereiten.

  • Sie sind Studentin einer beliebigen Fachrichtung.
  • Ihr ausgeprägtes Interesse an Ihrem Studienfach zeigt sich durch gute akademische Leistungen.
  • Sie interessieren sich für wirtschaftliche Zusammenhänge.
  • Sie haben Spaß daran, Neues zu entdecken und möchten von den Erfahrungen beruflich erfolgreicher Frauen profitieren?

Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen.

Sie können sich für das MONA Mentoring bis zum 31.12. bewerben. Frühzeitiges bewerben lohnt sich.

Jetzt für das MONA Mentoring bewerben Jetzt bewerben

Insights und Infos

Hier finden Sie eine bunte Mischung an Infos rund um MONA und zum Thema Frauen im Banking. Sie begegnen MONA-Mentorinnen und Teilnehmerinnen und erhalten Einblicke in Karrierewege. Außerdem natürlich immer aktuelle Insights zu unserem Mentoringprogramm.

Sarah

Sarah hat sich während Ihres Studiums schon mit Corporate Finance beschäftigt und eine Veranstaltung des Börsenvereins in London hat ihr Interesse am Bankgeschäft verstärkt. Berufseinstieg bei der Deutschen Bank? Die Teilnahme am Mentoring-Programm MONA war für sie eine tolle Möglichkeit, zusätzliche Einblicke in die Arbeitsweise und Kultur der Bank zu gewinnen. „Mich hat positiv überrascht wie engagiert und aufgeschlossen sich die Bank gegenüber den MONA-Teilnehmerinnen gezeigt hat. Alle Arten von Fragen wurden konstruktiv beantwortet und ich konnte viele verschiedene Einblicke in unterschiedliche Bankbereich gewinnen.“ Der persönliche Austausch mit ihrer Mentorin war für Sarah dabei ein echtes Highlight. „Sie hat mir viele persönliche Tipps gegeben und mich mit ihrer Begeisterung für ihre Arbeit regelrecht angesteckt. Das hat Vorfreude geweckt, mit Kolleginnen wie ihr zusammenzuarbeiten.“

Sarah hat sich nach der Teilnahme an MONA für einen Karriereeinstieg bei der Deutschen Bank entschieden, ist sich aber sicher, dass auch Teilnehmerinnen, die sich in andere berufliche Richtungen entwickeln möchten, von MONA profitieren können. „Die MONA-Veranstaltungen geben viele Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung. Mein wichtigstes persönliches Finding war es zu sehen, dass andere Frauen sich mit ähnlichen Fragen beschäftigen und wie wertvoll der gemeinsame Erfahrungsaustausch sein kann.“

Helen

„Mach das, was dir Spaß macht – dann bist du auch erfolgreich darin.“

Helen ist seit dem vergangenen Jahr als Mentorin bei MONA dabei. Vor sechs Jahren ist sie als Trainee im Bereich Technology, Data & Innovation bei der Deutschen Bank gestartet und hat seitdem bereits viele spannende Karriereschritte gemeistert. Zunächst in der Private Bank im Team New Digital Ecosystem, dann im Group Agile Accelerator und seit Juni dieses Jahres als Executive Assistant des Finanzvorstands. Innovative, agile Arbeits- und Denkweisen sind dabei der gemeinsame Nenner aller ihrer bisherigen Stationen.  „Mir ist es wichtig, aktiv etwas zu bewegen und jetzt als Executive Assistant des CFOs kann ich meine Erfahrungen aus dem operativen Geschäft noch stärker in Strategien einbringen und mit meinen Finance-Wurzeln verknüpfen.“

Während Ihres Finance-Studiums und im Berufsleben hat Helen selbst immer wieder von Mentorinnen lernen dürfen. „Für mich war es deshalb klar, dass ich davon auch etwas zurück- und weitergeben möchte – und mit jetzt über fünf Jahren Berufserfahrung ist das ein guter Zeitpunkt. Ich habe bereits einiges erlebt, bin aber selbst noch dicht genug dran an den Studentinnen und kann mich selbst noch sehr gut daran erinnern, welche Fragen mich selbst damals beschäftigt haben.“

Welcher Job passt zu mir? Ist die Entscheidung, die ich zum Berufseinstieg treffe, richtungsweisend für mein ganzes Berufsleben? Möchte ich mich jetzt schon auf eine bestimmte Branche festlegen? Das sind nur einige der Fragen, die sich nach dem Studium stellen. Helen möchte jungen Frauen gerne dabei helfen, ihren eigenen Weg zu finden – ob in der Bank oder anderswo: „Wenn es mir gelingt, meiner Mentee den Rücken zu stärken, um das herauszufinden, was zu ihr passt – dann wäre mein Ziel als Mentorin erfüllt.“

Katharina

„Die eigenen Stärken kennen und die Vielfalt der Möglichkeiten als Chance entdecken.“

Nach ihrem VWL und Finance-Studium ist Katharina vor fünf Jahren mit einem Traineeprogramm im Asset & Wealth Management in ihre Bankkarriere gestartet. Der breitgefächerte Überblick über die verschiedenen Bereiche des Bankings, den sie dabei gewonnen hat, war eine gute Grundlage für die nachfolgende Spezialisierung. Nach über drei Jahren mit direktem Kundenkontakt im Wealth Management ist sie dann im vergangenen Jahr in die Investmentbank gewechselt.  Ihr Fokus blieb dabei auf dem Aktiengeschäft, aber jetzt steht die analytische Tätigkeit im Vordergrund. Als Analystin im Bereich Automotive arbeitet sie an der Schnittstelle zwischen Unternehmen und Investoren.

Ebenfalls seit dem vergangenen Jahr ist Katharina als Mentorin bei MONA dabei. „Ich habe diese Aufgabe sehr gern übernommen – auch weil ich in einem Bereich der Bank arbeite, in dem es immer noch zu wenig Frauen gibt. Ich denke, hier kann ich dabei helfen, einen anderen Blick auf eine Karriere im Banking zu gewinnen, und zu zeigen: Hey, hier arbeiten so viele verschiedene Menschen und es gibt so viele Möglichkeiten. Es lohnt sich, wenn ihr euch das mal genauer anschaut.“

Und wie hat sie das zurückliegende Jahr erlebt? „Die Zuordnung Mentorin / Mentee wird ja im Vorfeld getroffen und ich war deshalb total überrascht, wie perfekt der Match zwischen mir und ‚meiner‘ Studentin funktioniert hat. Wir hatten von Anfang an die gleiche Wellenlänge. Das war natürlich eine tolle Voraussetzung für konstruktive und offene Gespräche. Im Sommer haben wir uns dann auch persönlich kennengelernt, das hat den Kontakt nochmal intensiviert.“

Für Katharina ist es selbstverständlich, dass sie auch im neuen MONA-Jahr dabei sein wird. Ihr persönliches Ziel als Mentorin: „Ich finde es toll, wenn ich dazu beitragen kann, jungen Frauen dabei zu helfen, sich über die eigenen Stärken klar zu werden und Selbstbewusstsein für die eigene Karriere aufzubauen.“

Daniela

Familie und Beruf – na klar!

Daniela ist Managerin im Bereich Finance unserer Privatkundenbank. Ihr war von Anfang an wichtig, dass sie beruflich erfolgreich sein, aber gleichzeitig Kinder und Familie haben möchte. Sehr schnell nach der Geburt ihrer Zwillinge ist sie wieder ins Berufsleben zurückgekehrt – mit Unterstützung ihres Mannes und unterstützt durch Angebote der Bank, die ihr die notwendige Flexibilität ermöglichten: Ihre Arbeitszeiten hat sie sukzessive von Teilzeit wieder auf Vollzeit angepasst,  sie konnte Zuhause-Arbeitsanteile verwirklichen,  die Bank hat sie bei der Suche nach einem Kindergartenplatz unterstützt. „Definitiv hat sich in den vergangenen Jahren viel in der Bank verändert. Mehr Frauen in Führungsfunktionen,  immer mehr Väter, die Kinder betreuen. Im Hintergrund einer Telefonkonferenz hört man immer öfter Kindergeschrei – die Bank wird immer bunter und lebensnäher. Gut so!“

Iulia

Mentorin aus Überzeugung

Iulia hätte sich vor ein paar Jahren nicht träumen lassen, dass sie einmal in einer Bank arbeitet. Sie hat Elektrotechnik studiert und ist durch die jährliche Frauenkonferenz auf unsere Bank aufmerksam geworden. Die offene Atmosphäre, die Kompetenz und Energie der Ansprechpartnerinnen hat sie überrascht und für einen Karriereeinstieg im Bankgeschäft motiviert. Nach einem Traineeprogramm arbeitet sie heute als Analystin in unserer Corporate Bank. Schon an der Uni war sie als Mentorin für Studentinnen mit Migrationshintergrund aktiv und freut sich jetzt darauf, auch in der Bank eine MONA-Teilnehmerin als Mentorin mit Tipps und Informationen auf dem Einstieg in eine mögliche Bankkarriere zu begleiten. „Die Bank bietet so viele Chancen und es gibt hier so viele kluge und starke Frauen– wir müssen gemeinsam noch viel sichtbarer werden.“

Personal Branding als Erfolgsfaktor.

Erfolg im Berufsleben hängt immer von den fachlichen Fähigkeiten, aber auch von der Fähigkeit zur Selbstvermarktung ab. Viele Menschen neigen häufig dazu, ihr Licht unter den Scheffel zu stellen und scheuen davor zurück, die eigenen Stärken zu benennen und selbstbewusst zu vertreten. Genau da setzt MONA an und gibt wichtige Impulse – zum Beispiel in einem Workshop zum Thema Personal Branding. Mit viel Spaß haben die MONA-Teilnehmerinnen in diesem Jahr auf Basis individueller Eigenschaften und Kenntnisse ein aussagekräftiges Personal Statement definiert.  Welche Informationen transportiere ich mit meinem Outfit? Wie beeinflusst meine Körpersprache nicht nur mein Gegenüber, sondern auch meine eigenen Gedanken? In einem interaktiven Vortrag berichtete Angela Graf, Leiterin Qualifizierung in der Corporate Bank, über persönliche Erfahrungen und die Bedeutung vermeintlicher Nebensächlichkeiten in der Kommunikation.

Chancen erkennen und nutzen.

Wie kann ich bei der Deutschen Bank individuelle Karrierepläne verwirklichen? Susanne Emmert, die auf einen sehr erfolgreichen Karriereweg zurückblickt und heute im Wealth Management unserer Bank als Relationship Managerin tätig ist, komplettierte ihre Unternehmenspräsentation mit vielen persönlichen Tipps und Insights. Die MONA-Mentees hatten danach virtuell die Möglichkeit, mehrere Breakout-Räume zu besuchen und dort mit Kolleg*innen unterschiedlicher Bereiche ins Gespräch zu kommen.

Die eigenen Stärken erkennen

Stellen Sie sich vor, Sie wachen morgens auf und können sich ab sofort nur noch mit Aufgaben beschäftigen, die Ihnen Spaß machen. So etwas gibt es nicht? Stimmt, es ist eher unwahrscheinlich, aber solche und ähnliche Übungen und Gedankenspiele helfen Ihnen dabei herauszufinden, wo Ihre echten Stärken und Interessen liegen.  Kreativ, kommunikativ, analytisch, zielorientiert, flexibel, mutig, konzeptionsstark? Ein klares Verständnis der eigenen Fähigkeiten ist eine wichtige Voraussetzung für ein sinnerfülltes und damit auch erfolgreiches Berufsleben. Mit verschiedenen Gruppen- und Partnerarbeiten reflektierten die MONA-Teilnehmerinnen ihre Stärken und Erwartungen und definierten Schritte, um die Erkenntnisse für die eigene Karriereplanung zu nutzen. Klar, dass bei all dem auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Wie bewerbe ich mich richtig?

Eine Frage, vor der wir alle schon gestanden haben. Wie schaffe ich es, aus der Fülle an Bewerbungen herauszustechen? Wie kann ich meine Bewerbung so gestalten, dass meine Stärken zum Ausdruck kommen, ohne zu dick aufzutragen? Auf was achten Recruiter*innen besonders? Antworten auf diese und andere Fragen gab das MONA-Bewerbertraining. Es ist allgemein bekannt, wie ein vorbildlicher Lebenslauf aufgebaut und strukturiert werden sollte? Das stimmt. Umso erstaunter waren die Teilnehmerinnen über die Ergebnisse des individuellen CV-Checks. Hier gab es viele überraschende Hinweise und Anregungen, die dabei helfen, aus einem „nur“ guten einen sehr guten, differenzierenden CV zu erstellen.

Mehr als Banking. Mehr Vielfalt.

Erklärtes Ziel der Deutschen Bank ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das einen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Mehrwert schafft und alle Mitarbeiter*innen unterstützt, beruflich zu wachsen und gleichzeitig ein erfülltes Privatleben zu führen. Entdecken Sie, mit welchen Aktivitäen und Projekten wir dieses Ziel verwirklichen.

Mehr

Veranstaltungen Veranstaltungen

Erfahren Sie mehr über Veranstaltungen in Ihrer Region.

Veranstaltungen Mehr

Wie Bewerben? Wie bewerben?

Tipps und Hinweise rund um das Bewerbungsgespräch.

Wie Bewerben? Mehr

Zu Arbeiten bei der Deutschen Bank Unsere Mitarbeiter*innen

Möchten Sie mehr über das Arbeiten bei der Deutschen Bank erfahren? Hier finden Sie spannende Einblicke.

Zu Arbeiten bei der Deutschen Bank Mehr